| hvs |

Die Schiedsrichter des HVS

Neuigkeiten

Vorweihnachtliches Stützpunkttraining in Leipzig


Der Einladung von Maria Ludwig und Jennifer Eckert  folgten am Freitag, dem 11.12.2015, die  sächsischen Schiedsrichter der MHV- und DHB-Kader.



Das regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch und eine gemeinsame Fitnesseinheit ist fester Bestandteil der Vorbereitung und des Trainings der Schiedsrichter.

Der obligatorische Theorieteil wurde anschaulich und mit vielen Videoszenen aus den eigenen Par-tien der 3. Liga von den Schiedsrichterinnen vorbereitet und von allen intensiv diskutiert und be-sprochen.

Die gemeinsame Trainingseinheit folgte nicht dem üblichen Schema und beinhaltete nicht den sonst gewohnten Lauftest. Das Kommando übernahm eine Trainerin des CityBootCamps Leipzigs. Mit ihr ging es raus ins Gelände, raus aus der sonst genutzten Halle und raus aus der Wohlfühlatmosphä-re. In unbekanntem Terrain wurde eine 60minütige Bootcamp-Einheit absolviert, die alle Muskelpar-tien beanspruchte und alle 14 Teilnehmer ordentlich ins Schwitzen brachte.



So vorbereitet starten alle Teams nun in ihre letzten Spiele vor Weihnachten, und das nächste Wie-dersehen gibt es bereits nach dem Jahreswechsel zum Halbzeitlehrgang.  
 dm 2015-12-15 23:36:25

Danke für Glückwünsche


Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

ich bedanke mich recht herzlich für die Glückwünsche und Geschenke anlässlich meines 60. Geburtstages.

Ich hoffe weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Sportfreundinnen und Sportfreunden.

Danke
Burkhard Müller
 dm 2015-09-29 09:33:28

Beobachterchef Burkhard Müller feierte 60.Geburtstag



Am 18.09.2015 feierte der Beobachterchef des HVS seinen 60.Geburtstag.

Vor Ort gratulierten der Schiedsrichterausschuss des HVS, Vertreter des HVS und der Spielbezirke Leipzig und Sachsen-Mitte, Schiedsrichter und Schiedsrichter-Beobachter, sowie Mitglieder der Vereine Turbine Leipzig und HC Leipzig.









 dm 2015-09-23 20:56:24

Lehrgang Jugendbundesliga in Halberstadt



Am letzten Augustwochenende fand der letzte Schiedsrichterlehrgang für ein sächsisches Team statt. Das Gespann Felix Pusch/ Stefan Weiße wird seine 2. Saison in der männlichen Jugendbundesliga pfeifen.

Samstagmittag begrüßte der DHB-Schiedsrichterwart Peter Rauchfuß die Teams aus ganz Deutschland. Nach einer Auswertung der letzten Saison und unterzogen sich die Paare einem Videotest und absolvierten den  Shuttle Run bis Level 9,5. Noch vor dem Abendessen ging es in den Seminarraum zum Vortrag über Progression und Außenaktionen, gehalten von Bernd Ullrich( DHB Beauftragter Nachwuchskader ). Den ersten Lehrgangstag rundete ein gemütlichen Beisammensein mit Erfahrungsaustausch ab.

Am Sonntag referierte erst Christian Korte (JHBL Spielleitung) zum elektronischen Spielprotokoll und anschließend galt das Augenmerk dem Schwerpunkt: Persönlichkeit der Schiedsrichter. Hier wurde insbesondere das Auftreten vor, während und nach dem Spiel besprochen. Zusätzlich gab es noch zahlreiche Ratschläge und Tipps für die neue Saison. Bevor sich alle gut vorbereitet auf den Heimweg begaben, stand noch ein gemeinsames Mittagessen auf dem Plan.

Pusch / Weiße




 dm 2015-09-11 21:23:45

Alle Spielbezirke im SR-Kader der 3.Liga vertreten

Nachdem im Juli bereits Stefan Jäger und Lars Thomas den Lehrgang in Halberstadt für die 3.Liga erfolgreich bestanden haben, konnten im August 8 weitere Schiedsrichter aus Sachsen die Anforderungen in Halberstadt erfüllen. Somit ist der HV Sachsen mit insgesamt 5 Paaren im Schiedsrichterkader der 3.Liga vertreten. Die Sportfreundinnen und Sportfreunde kommen dabei aus allen Spielbezirken des HVS. Erfreulich ist vor allem die Etablierung von zwei Frauengespannen, welche mit 9 weiteren Teams aus Deutschland den 3. Liga – Frauenkader bilden. Janina Albrecht und Laura Köhler kamen bereits in der vergangenen Saison bei der weiblichen Jugendbundesliga zum Einsatz. Jennifer Eckert und Maria Ludwig hatten in den letzten Jahren mit anderen Partnerinnen den Aufstieg aus dem MHV-Kader geschafft und greifen nun gemeinsam erneut in der 3.Liga an. Im Nachwuchskader werden die beiden Auer Rick Herrmann und Fabian Friedel ihre ersten Spiele in diesem Bereich leiten. Sebastian Fuß und Stefan Olsok gelang der Sprung vom Anschluss- in den Standardkader.

Für alle Gespanne begann am Freitag der schwierigste Abschnitt beim Lehrgang. Nach Überprüfung der Regelkenntnisse im Regel- und Videotest, wurden bei hitzigen Temperaturen die notwendigen Runden im Stadion gedreht. Viele Schweißperlen später herrschte Erleichterung. Den Abschluss am Freitag bildeten ein Rückblick der Saison 2014/15 und der Ausblick auf die kommende Saison.

Der Samstag wurde abwechslungsreich mit verschiedenen Referenten besetzt. Mark Fasthoff (DHB-Eliteschiedsrichter) berichtete über die unterschiedliche Spielleitung bei Frauen- und Männerspielen. Mitglieder des Standardkaders erarbeiteten Präsentationen zu 7-Meter-Aktionen und der Schiedsrichterausschuss erörterte das Thema „Verhalten am Torraum“. Am frühen Abend hatten alle Schiedsrichter den Shuttel-Run zu absolvieren und konnten den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Der Sonntag wurde gemeinsam mit den weiblichen Jugendbundesligaschiedsrichterinnen genutzt, um den Schiedsrichtern das Thema Life Kinetik durch die Bundesligaspielerin Joan Jansen näher zu bringen. Dabei ging es nicht nur um Theorie, alle Schiedsrichter erlebten hautnah wie diese Trainingsmethode funktioniert und aufgebaut ist. Ziel ist, die Leistung in den verschiedenen Bereichen durch Wahrnehmung, Gehirnjogging und Bewegung zu steigern.

 

Alle sächsischen Schiedsrichter sind gut auf die kommende Saison vorbereitet und erwarten mit Freude die ersten Spiele.

Janina Albrecht

 dm 2015-08-19 18:18:19

Vom Schiedsrichtertraining in Löbau

Der HV Oberlausitz Cunewalde organisierte am 13.08.2015 in Löbau ein gemeinsames Training von Spielern und Schiedsrichtern. Trotz hochsommerlichen Temperaturen war die Teilnahme erfreulich hoch. Bevor es in die Turnhalle ging, diskutierten Spieler, Trainer unterschiedlicher Vereine und Schiedsrichter gemeinsam verschiedene Sichtweisen und Regelauslegungen.



Mit verschiedenen Übungsformen hatte Carsten John ein vielfältiges Programm vorbereitet. Dabei wurde die Wertschätzung des jeweils anderen Sportfreundes in den Vordergrund gestellt. Mit einem kleinen Spielchen endete die Veranstaltung, wobei die Spieler (vom Trainer gut vorbereitet) nicht bei strittigen Aktionen diskutierten, sondern dies den Schiedsrichtern überließen!

 dm 2015-08-15 18:08:25

Schiedsrichtertraining am 13.08.2015 - Treff jetzt in Löbau

Liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

wie Euch bekannt ist, findet am 13.08.2015 ein Schiedsrichtertraining mit Carsten John in Zusammenarbeit des HVO Cunewalde statt. Im letzten Jahr fand diese Veranstaltung großen Anklang und wurde in diesem Jahr neu aufgelegt.

Auf Grund der kurzfristigen Hallensperrung in Cunewalde, möchten wir Euch von den neuen Örtlichkeiten unterrichten.

Das geplante Schiedsrichtertraining findet jetzt allerdings in LÖBAU statt !!!

Treff hierzu ist weiterhin 18.00 Uhr, nun aber an der Tennishalle Georgewitzer Straße 35 in Löbau ! (Dauer 18.00 Uhr - 21.00 Uhr).

Weitere Informationen findet Ihr in der verlinkten
  pdf-Datei  

gez. Andreas Krohn (SRSPR-HVS)
gez. Dirk Michalski (SPSPR B-C-D-Kader)
 dm 2015-08-09 15:38:05

Danke für Glückwünsche und Ankündigung Urlaub


Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

wir sind überwältigt von Euren guten Wünschen und Glückwünschen anlässlich unserer Eheschließung.
Wir bedanken uns herzlichst dafür.

Vom 21.07.2015- 07.08.2015 befinden wir uns auf Hochzeitsreise.

Liebe Grüße

Susanne und Andreas Krohn
 dm 2015-07-12 16:51:47

Vom Lehrgang der 3.Liga in Halberstadt

Am Wochenende 03. bis 05.Juli. startete mit Stefan Jäger / Lars Thomas das erste sächsische Drittligateam beim SR-Lehrgang in Halberstadt in die nächste Saison.
Pünktlich um 14.00 Uhr eröffnete SR-Wart  Wolfgang Jamelle den Lehrgang.  Nach kurzer Eröffnung standen schon die ersten Überprüfungen an. Regel- sowie Videotest wurden von beiden Sportfreunden ohne große Schwierigkeiten bestanden.
Im Anschluss ging es bei tropischen Temperaturen (38 Grad) zum ersten Fitnesstest auf die Laufbahn im  Halberstädter Stadion. Die Norm von 5600 Meter in 30 min wurde von allen Teilnehmern unter großem Kampf und Qualen bestanden.
Mit einem Rückblick auf das abgelaufene Spieljahr ging der erste Tag zu Ende.

Am Samstagmorgen wurden die Vorgaben und Erwartungen der neuen Saison besprochen.
Im Anschluss war mit Jochen Beppler ein ehemaliger Bundesliga Trainer zu Gast. Er erläuterte "Spieltaktik aus Trainersicht". Der Einblick war für jeden eine neue Erfahrung. Danach führte er mit den Schiedsrichtern noch ein Trainingseinheit in "Life Kinetik" durch, wie er es auch in der Bundesliga getan hat. Es war beeindruckend zu sehen, welche Leistung manch ein Schiedsrichter erbringen kann.
Die Auswertung der Neutralen und Vereinsbeobachtung erfolgte anschließend.

Mit Marc Fasthoff konnte dann ein Elitekaderschiedsrichter begrüßt werden. Er zeigte in seinem Vortrag  "Wie pfeift man Frauenspiele" eine völlig andere Sichtweise im Vergleich zu Männerspielen. Viele werden sich seine Worte zu Herzen nehmen und umsetzen wollen.

Shuttle Run bis Stufe 9,5 stand am späten Nachmittag auf dem Programm. Auch dieser Test wurde von Lars und Stefan ohne Probleme gemeistert. Mit 7 Meter + Strafe und Besonderheiten in der 3.Liga ging ein langer Tag zu Ende.

Am Sonntag wurden in Gruppenarbeiten noch Videoanalysen zur vergangenen Saison gemacht.
Gegen Mittag ging ein sehr informativer Lehrgang zu Ende. Es bleibt zu wünschen, dass die anderen sächsischen  Schiedsrichter Mitte August genauso gut abschneiden.

Foto: Quelle DHB
 dm 2015-07-10 12:54:59

Hochsommerliche Temperaturen in Limbach-Oberfrohna


Die Schiedsrichterinnen des Frauenkaders und Schiedsrichter des B-, C- und D-Kaders trafen sich in diesem Jahr im Spielbezirk Chemnitz. Frank Becker hatte im Ferienpark Hoher Hain sehr gute Bedingungen organisiert.



Zur Eröffnung konnte der Vizepräsident Finanzen des HVS, Knut Berger, begrüßt werden. In einer kleinen Ansprache sprach er den Dank des Präsidiums des HVS aus und ließ es sich nicht nehmen, Alexander Schöne zum Geburtstag zu gratulieren sowie Uwe Eulitz zum Abschluss seiner Schiedsrichterlaufbahn mit der Ehrennadel des HVS in Bronze auszuzeichnen.



Trotz der tropischen Hitze absolvierten die SR ein umfangreiches Programm mit bewundernswerter Disziplin und Ausdauer. Der Lauftest wurde nicht im Stadion absolviert, sondern in einen Waldlauf umgewidmet, den alle Teilnehmer mit Bravour unter Beteiligung der spontan „eingekauften Hasen“ bestanden. Leider gelang dies zwei Teams beim Regeltest nicht, so dass sie sich nicht für die Aufgaben als Verbandsligaschiedsrichter qualifizieren konnten.
Der Dank gilt neben den Organisatoren vor Ort auch den Referenten Janina Albrecht, Ralph Tacke, Thomas Rudolph und Kirsten Weber (EHV Aue), welche sich mit Vorträgen und Demonstrationen qualitativ hochwertig einbrachten.





Am Samstagabend schauten dann etliche Gäste vorbei: u.a. Fabian Engel, Thomas Schüller, Andreas Schüller, Patrick Fischer, Fabian Friedel, Rick Herrmann, Markus Uhlig und Robert Hähle.
Der Schiedsrichterausschuss kann einschätzen, dass der Lehrgang die Möglichkeit bot, um optimal vorbereitet in die neue Saison zu gehen. Auf Beschluss des SRA wurde das Team Frank Eisenblätter / Michael Weiß nachträglich in den HVS-A-Kader aufgenommen.

 

 dm 2015-07-08 15:10:40

SR-Lehrgang des MHV-Kaders in Bad Blankenburg


Die Landessportschule Thüringen war vom 27.-28.06.2015 Lehrgangsort der Oberliga-Schiedsrichter und Beobachter.
Die sächsischen Teams und Beobachter erfüllten alle die gestellten Normen. Ein Höhepunkt war ganz sicher das Referat vom SR-Lehrwart des DHB, Jürgen Rieber, zum Auftreten von Schiedsrichtern und dem Verkaufen von Entscheidungen.



Die Lehrwarte Gunnar Beyer (MHV), Heiko Jäger (THV) und Stefan Jäger (HVS) behandelten folgende Schwerpunktthemen: Progression, Entscheidungen in der letzten Spielminute und Schritte.
Am Samstag war bei  einem gemeinsamen Grillabend Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen und ins Gespräch zu kommen. Burkhard Müller wurde aus dem Beobachterkader verabschiedet und erhielt die Ehrennadel des HVS in Silber. Ihren sportlichen Rücktritt hatten Thomas Rudolph und Thomas Scholz erklärt. Die Schiedsrichterwarte der drei Landesverbände sprachen Ihren Dank für die geleistete Arbeit aus und würdigten dies mit kleinen Geschenken.
 


Ein Dank gilt dem Leiter der AG-Schiedsrichter des MHV, Axel Niedtner, für die Vorbereitung und Organisation.



Die sächsischen Teilnehmer waren neben den bereits genannten Sportfreunden:
Jennifer Eckert, Janina Albrecht, Laura Köhler, Fabian Friedel und Rick Herrmann, welche das Wochenende als Vorbereitung für den Lehrgang der 3.Liga nutzten
Frank Meyer, Ralf Petzold, Oliver Niedtner, Thomas Schüller, Ray Hanschke, Ralph Tacke, Ronny Schlorke, Andreas Schwarz, Tom Nestler, Maurice Rotter, Felix Pusch und Stefan Weiße als Oberliga-SR
Matthias Franke und Holger Steiner als Beobachter
Bernd Thomas als Ansetzer und Jens Seifert als SRW des HVS
 dm 2015-07-07 21:00:15

Schiedsrichterwart Jens Seifert feierte 50.Geburtstag



Am 25.06.2015 feierte Schiedsrichterwart Jens Seifert seinen 50.Geburtstag.

Vor Ort gratulierten der Präsident und Geschäftsführer des HVS, die sächsischen Schiedsrichterkollegen, mit denen er im Schiedsrichter-B-Kader des DHB aktiv war, die Mitglieder des Schiedsrichterausschuss des HVS, Vertreter der Spielbezirke und des Spielkreises Oberlausitz, sowie aktive Schiedsrichter. Dass auch Wolfgang Schmerler den Weg nach Görlitz auf sich genommen hat, erfreute nicht nur den Jubilar.  








Mit einem besonderen Geschenk überraschten die Schiedsrichter, Beobachter und Kampfrichter ihren Chef. Insgesamt 107 Sportfreundinnen und Sportfreunde, beschenkten den Jubilar  gemeinsam mit einem Reisegutschein in Höhe von 1.100 € .

 

 dm 2015-06-30 14:35:46

Vom A-Kader-Lehrgang 2015 auf dem Rabenberg


Am Wochenende 20./21.06.2015 trafen sich die A-Kader-Schiedsrichter und die Beobachter des HVS zu ihrem jährlichen Lehrgang.

Der Schiedsrichterwart des HVS konnte den Präsidenten des HVS Uwe Vetterlein zum Lehrgangsbeginn als Gast begrüßen. Dieser dankte den Schiedsrichtern in seinem Grußwort für die abgelaufene Saison. Mit Gerd Nestler (Beobachter) und Christoph Augsburg (Schiedsrichter) wurden  verdienstvolle Sportfreunde verabschiedet und geehrt.



Entgegen dem Ablauf früherer Jahre fand der Fitnesstest diesmal gleich zum Beginn des Lehrgangs statt, den fast alle erfolgreich meisterten. Bei nasskaltem Wetter nahmen alle Sportfreunde den Intervalllauf entsprechend persönlicher Vorgaben in Angriff. Danach wurde das Regelwissen abgefragt. Auch hier zeigten alle Teilnehmer erfolgreich, dass sie sich gezielt auf das Lehrgangswochenende vorbereitet hatten.   

Bernd Thomas und Burkhard Müller nahmen das letzte Spieljahr unter die Lupe und zeigten in ihren Vorträgen sehr anschaulich, was geklappt hat und wo  Verbesserungsmöglichkeiten bestehen.

Nach der Mittagspause und weiterer Regelarbeit mit Videoanalysen durch Stefan Jäger hatte dann der Trainer Steffen Wohlrab vom HVH Kamenz das Wort. Anschaulich und mit Hilfe eines Lehrfilms zeigte er, was korrekte Abwehrarbeit ist. In der praktischen Einheit ließ er die Schiedsrichter einige koordinative Übungen mit Ball absolvieren und ging auch noch einmal auf die korrekte Abwehrarbeit mit einigen Übungen ein, wobei er auch selbst aktiv wurde.



Beim abendlichen Grillabend fanden weitere Verabschiedungen statt. Gedankt wurde Sören Haase (Beobachter)  und Thomas Scholz (Schiedsrichter) für ihre geleistete Arbeit. Der Abend wurde genutzt, um sich über die abgelaufene Saison auszutauschen. Mit einer beeindruckenden Feuershow überraschte Marcel Wendt seine Mitstreiter zu fortgeschrittener Stunde.



Den Lehrgang rundete weitere Regelarbeit und ein Regeltest ab. Im Ausblick auf die Saison 2015/16 wünschte der SR-Wart Jens Seifert den Schiedsrichtern und Beobachtern viel Erfolg. 

 

Nach der erfolgreichen Lehrgangsabsolvierung stellten sich auch die Beobachter des HVS zum gemeinsamen Gruppenbild.

 

 dm 2015-06-26 14:53:14

Berufung des Schiedsrichter-Ausschuss HVS


Bereits am Vorabend des HVS-A-Kaderlehrganges tagte der HVS-Schiedsrichter-Ausschuss. Der Präsident des HVS Uwe Vetterlein und die Vizepräsidentin Spieltechnik Andrea Schulze wurden als Gäste begrüßt. Zu Beginn der Sitzung berief der Präsident des HVS und Schiedsrichterwart Jens Seifert die Mitglieder des HVS-Schiedsrichter-Ausschusses per Urkunde in folgenden Positionen.        

   

Bernd Thomas       SR-Haupt-Ansetzer HVS
Stefan Jäger          SR-Lehrwart HVS
Burkhard Müller    Verantwortlicher für Beobachtungen im HVS
Dieter Mähnert      Verantwortlicher für Zeitnehmer/Sekretäre im HVS
Frank Becker         Schiedsrichterwart SB Chemnitz
Michael Kumpf       Schiedsrichterwart SB Leipzig
Christian Franke    Schiedsrichterwart SB Sachsen-Mitte
Thomas Rudolph    Schiedsrichterwart Ostsachsen
Andreas Krohn      Schiedsrichtersprecher HVS (wurde am Sonntag nach Wiederwahl berufen)

zum erweiterten Kader des Schiedsrichterausschusses HVS gehören
Janina Albrecht     Frauenbeauftragte
Torsten Hähne       SR-Ansetzer HVS
 dm 2015-06-26 14:42:35

Schiedsrichter des Spielbezirkes Leipzig bei der Saisonvorbereitung


Es ist wieder soweit. Das Spieljahr 2015/2016 wirft seine Schatten voraus.

Zur Vorbereitung auf diese Saison trafen sich die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, Beobachter und Verantwortlichen des Schiedsrichterwesens des Spielbezirkes Leipzig auf dem Sportgelände am Gontardweg. Bemerkenswert: das große Teilnehmerfeld. Sehr zur Freude der Verantwortlichen waren die vielen Schiedsrichterinnen. Hier machen sich die großen Anstrengungen zur Gewinnung von Frauen für das Schiedsrichterwesen positiv bemerkbar.  

   

Zuerst absolvierten die Aktiven den Fitnesstest. Dazu liefen sie auf dem Sportplatz den Intervall-Lauf. Nach einer Verschnaufpause wertete der SR-Wart, Michael Kumpf, die abgelaufene Saison aus. Dabei gab es Positives und Negatives. Das Team Fuß/Olsok konnte sich in der 3.Liga behaupten und ist somit auch in der kommenden Saison das Spitzenteams des  Spielbezirkes. Neu in der 3.Liga ist das Frauenteam Eckert/Ludwig. Die Teams Schlorke/Schwarz und Niedtner/Schüller hielten die Klasse und werden auch in der neuen Saison im MHV tätig sein. Glückwunsch an Kirmse/Ringling zum Aufstieg in den A-Kader des HVS. Ebenfalls zum HVS-A-Kader zählen Füßler/Schneider und Henker/Schirrmacher. Im B-Kader des HVS wird Leipzig mit Böhm/Pilz (Aufsteiger), Michalski/Schöne und Pollmer/Wolf-Dziura vertreten sein. Die Teams Engel/Weiß (HVS-C-Kader), Pollmer/Rößler und Schmertosch/Weiß (HVS-Frauen-Kader) komplettieren das Leipziger Aufgebot im HVS. Aber auch einige Beobachter sind in Mitteldeutschland und Sachsen aktiv. Das sind Holger Steiner im MHV, Burkhard Müller und Ronald Schierbok im HVS. Leider konnte das Team Leistner/Stark die Klasse nicht halten und stieg aus dem HVS-C-Kader wieder in den Spielbezirk ab.
Aber nicht nur die Spitze ist gut. Auch die Basis hat sich verbreitert. Viele junge Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter sind hinzugestoßen. Das alles macht Hoffnung auf die Zukunft.
Nach der Auswertung hatte der Lehrwart Gerd Höpfner das Wort. Er verkündete einige Neuheiten zur Regelauslegung und übergab anschließend jedem Team einen Regeltest zur Bearbeitung.
Nach all diesen Formalien begann der gemütliche Teil. Zuerst stellten sich die neuen Teams vor. Viele interessante Personalien! Danach ging es an die Bratwürste und Steaks. Viele Gespräche untereinander rundeten den gelungenen Nachmittag ab.

Nun wünschen die Verantwortlichen der SBL Leipzig erst einmal allen Sportfreundinnen und Sportfreunden einen erholsamen Urlaub.

Denjenigen, die im DHB, MHV und HVS noch Lehrgänge bestreiten müssen, viel Erfolg!
Auf in die Saison 2015/2016! 
 dm 2015-06-12 11:18:51

Jens Seifert - für weitere Wahlperiode als Schiedsrichterwart/HVS bestätigt



Am 30.05.2015 fand im Landesgymnasium für
Sport in Leipzig der 9. Ordentliche
Verbandstag des HVS statt.

Bei der Wahl bestätigten die Delegierten
einstimmig bzw. mit großer Mehrheit das
bisherige Präsidium und Erweiterte
Präsidium um Verbandspräsident Uwe Vetterlein
in ihren Funktionen, so auch Jens Seifert
als Schiedsrichterwart des HVS.
 dm 2015-06-05 10:01:06

Albrecht/Köhler und Friedel/Hermann in den Finals des HVS-Molten-Pokals im Einsatz


Am 02.05.2015 fanden in Döbeln die Endspiele im HVS-Molten-Pokal am Traditionsstandort Döbeln statt.

Das Frauenspiel zwischen Neudorf/Döbeln und dem BSV Sachsen Zwickau II stand unter der Leitung von Janina Albrecht und Laura Köhler. Vor einer Woche durften die beiden jungen Frauen bereits in Frankfurt/O. ein Spiel der 3.Liga leiten.

Das Finale zwischen Neudorf/Döbeln und Radeburg bei den Männern pfiffen Fabian Friedel und Rick Hermann. Das Spiel ging in die Verlängerung und war an Spannung nicht zu überbieten.

Der SRA gratuliert beiden Teams zu ihrer sehr guten Leistung. Es war ein schönes Handballfest, bei dem sich gezeigt hat, dass Schiedsrichter Teil des Ganzes sind und auch selbst sein müssen.

v.l. Rick Hermann, Janina Albrecht, Laura Köhler, Fabian Friedel



 dm 2015-05-04 09:54:48

Vom Stützpunkttraining des SB Leipzig

Am Mittwochabend (11. März 2015) fand in der Leipziger ARENA (kleine Halle) vor dem Anpfiff des sächsischen Derbys in der 2. Handballbundesliga der Männer zwischen dem SC DHfK Leipzig und dem EHV Aue für die Leipziger Schiedsrichter das offizielles Stützpunkttraining statt.

Nach einer Pause nahmen die Schiedsrichterverantwortlichen des SC DHfK Leipzig und des HC Leipzig gemeinsam das Heft in die Hand, um das Stützpunkttraining der Leipziger Schiedsrichter neu zu beleben. Der Einladung folgten nicht nur Leipziger Schiedsrichter der verschiedenen HVS-Kader, sondern auch viele junge Teams aus dem Bezirkskader und Schiedsrichter aus dem MHV - und DHB – Kader.
Zudem ließen es sich der SR-Wart des HVS, die Leipziger Vertreter im HVS-SR-Ausschuss und Mitglieder des SR-Ausschuss des SB Leipzig nicht nehmen, an diesem Trainingstag teilzunehmen.  

Gerd Höpfner, der Lehrwart des Leipziger Schiedsrichterausschusses  konnte an diesem Abend über 45 Sportfreundinnen und Sportfreunde in der kleinen Halle der ARENA begrüßen (Bild 1). Diese wurde für den theoretischen Teil kurzerhand in einen „Hörsaal“ umgebaut und vor der Praxiseinheit mit wenigen Handgriffen wieder zur Sporthalle.



Den theoretischen Teil  - regeltechnische Aspekte der Vorteilsauslegung  - referierte das HVS-A-Kader-Team Füßler/Schneider an Hand des Regelwerkes und mit Hilfe einiger Beispielvideos (Bild 2). Anschließend diskutierte Markus Uhlig, Trainer der HSG Neudorf/Döbeln (SLM) mit den Schiedsrichtern über SR-Entscheidungen aus Trainersicht. (Bild 3)

Im Paxisteil folgte der Shuttle-Run mit Zielvorgabe.    

 

Nach Theorie und Praxis, einer interessanten Diskussion mit dem Trainer aus der Sachsenliga Männer und einer kleinen Stärkung ging es auf die Tribünen der ARENA um sich das hochinteressante Handballspiel der 2.Bundesliga - SC DHfK Leipzig gegen EHV Aue - anzuschauen.

An dieser Stelle geht noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer sowie an den SC DHfK Leipzig und den HC Leipzig für die Bereitstellung der Hallenzeiten, die Nutzung der Kapazitäten und die Einladung der Schiedsrichter zum sächsischen Derby.

A.S. / D.M.

 dm 2015-03-16 15:47:23

SB Leipzig - Alle Jahre wieder

Es ist schon eine schöne Tradition geworden. Im Januar lädt der Schiedsrichterausschuss des Spielbezirkes Leipzig seine verdienstvolle Schiedsrichter und Funktionäre zum Neujahrsempfang ein. Diesmal waren auch ganz junge Schiri-Teams mit zugegen. Damit soll ein Zeichen für die Jüngere gesetzt werden, dass auch sie dazugehören.

Zunächst traf man sich im VIP-Raum der Arena Leipzig beim lockeren Plausch. Danach folgten alle aufmerksam dem Spiel der Frauenbundesligamannschaften vom HC Leipzig und dem Buxtehuder SV. Natürlich standen auch die beiden Referees Andreas und Marcus Pritschow unter fachmännischer Beobachtung ihrer Leipziger Kollegen. Beide machten einen guten Job. Leider ging das Spiel aus Leipziger Sicht heftig daneben. Die Damen des HCL hatten einen rabenschwarzen Tag erwischt und verloren klar. Nach dem Spiel traf man sich wieder im VIP-Raum und wertete natürlich die Leistungen der Mannschaften und der Schiedsrichter kritisch aus. Bei gutem Essen und diversen Getränken wurde viel geredet und gefachsimpelt. Jeder hatte da so seine Themen.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass es wieder ein gelungener Abend war. Alle freuen sich schon auf das nächste Jahr.

Ein großes Dankschön gilt dem Organisator Michael Kumpf und dem HC Leipzig für die großartige Unterstützung.
 dm 2015-02-11 11:02:35
Archiv: 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
, © 2016 by Handball-Verband Sachsen e.V., powered by burningsoda.com.